Das Dojo

 

Dojo Begriffserklärung

Der Ausdruck Dojo, kommt ursprünglich aus dem Wortschatz des Buddhismus. Er bezeichnete einen Ort, in dem Meditation oder andere geistliche Übungen praktiziert wurden. Zu jener Zeit in Japan, besuchten die Bushi (adlige Krieger) Klöster des Zen-Buddhismus, um durch Meditation ihren Charakter zu formen und sich auf ihr Kriegerschicksal vorzubereiten.

Ein Dojo in heutiger Zeit kennzeichnet im allgemeinen einen Übungsraum, in dem die jeweilige Kampfkunst gelehrt wird. Aber ein Dojo ist mehr als das. Es gibt uns die Möglichkeit, die alltäglichen Zerstreuungen und Entfremdungen des Lebens hinter uns zu lassen um auf dem Weg der Selbstentdeckung persönlichen Fortschritt und Erfüllung zu erfahren.

Die Atmosphäre im Dojo ist respektvoll, höflich, mit der entsprechenden Achtung dem Partner gegenüber, dem Lehrer, sich selbst und dem Ort an dem man übt. Dies beachten wir in unserem Aikido Dojo in Berlin Friedrichshain